Nick Schäfers

"I´m a waterman" - world class on wakeboard"

Eine Karriere vom „Greenhorn“ zum Weltkasse-Wakeboarder.

Nick Schäfers
Geb. 15.02.1999

Stettiner Straße 87
40595 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211 – 178 348 77

NICK – Ein Leben auf dem Brett

„Stationen“ bei seiner Entwicklung vom „Ferienfahrer“ zum angehenden Weltklasse-Wakeboarder | „ein Auszug“ aus seiner bisherigen Historie

2007Nick lernt im Alter von 8 Jahren Wasserskifahren (gemeinsam mit Nina u. Freunden / Ferienkurs)
2012Nick erwirbt sein erstes Board (vom Taschengeld erspart)
2013Nick erreicht an seiner „Homebase“ Wasserski Seilbahn Langenfeld den 3. Platz bei „Rookie of the year“. Er ist 14 Jahre alt.
2014Nick siegt und ist „Rookie of the year“. Papa muß bei der Siegerehrung mit den Tränen kämpfen.
2015Nick fliegt mit 15 Jahren alleine zu seinem ersten Auslands-Contest und siegt auf Anhieb beim Indoor-Wettkampf in Helsinki.
2015 – 2019Nick ist im Rahmen der weltgrößten Wassersport-Messe BOOT in Düsseldorf eine feste Größe bei der täglich stattfindenden Wakeboard-Show in der Trendsporthalle.
Nick wird in Langenfeld erneut „Rookie of the year“ (Flat u. Incline)
20163. Platz beim Contest in Terhills (Belgien)
Nick nimmt mit 16 Jahren am weltweit größten Wakeboard-Event „Wake the Line“ im Kölner Stadtionbad teil und erreicht von 26 Fahrern den 10. Platz.
Artikel im Fachmagazin „CABLE“, Titel „ÜBERDURSCHNITTLICH, jung, talentiert, ergeizig“.
2. Internationales Trainingslager (Urlaub), diesmal auf den Philippinen (Naga)
2017Nick ärgert und bezwingt in der Vorrunde den thailändischen Weltstar an seiner Homebase Langenfeld und zieht das Interesse der RP auf sich
Nicks Team erreicht im Freibad Dabringhausen den 2. Platz
3. Platz in Belgien (The Spin Cablepark)
2018Nick erreicht beim FISE-Contest in Montpellier trotz schweren Sturzes den 5. Platz, hinter Vollprofis wie Dominik Hernler u. Daniel Grant.
2. Platz in Terhills (Belgien)
2. Platz in Espo bei Helsinki (Finnland)
1. Platz in Apeldoorn (NL)
Platz zw. 8 und 11 in Bali (Plastic Playground World Series)
20195. Platz beim BOOT 2019-Contest (Erstauflage)
Nick wird zu „Battle of the champions“ nach Saudi-Arabien eingeladen und erreicht grippegeschwächt und ohne nennenswertes Training den 6. Platz. Die übrigen Vollprofis trainierten während des gesamten Winters in den wärmeren Klimazonen.

… und die weitere Planung für die diesjährige weltweite Saison ist in vollem Gange!

Fotografische Highlights aus der Welt des Wakeboarding

Meine Sponsoren